14. August 2018

Wie werde ich Werkstoffprüfer/in?

Infoveranstaltung von WS Werkstoffservice zur Umschulung sowie 6-monatigen Weiterbildung.

Voraussetzung Werkstoffprüfung: Kunden mit technischem Interesse und mindestens soliden Fähigkeiten in Mathematik und Physik.

Für die Umschulung besonders interessant sind Personen mit abgebrochenem technischen oder naturwissenschaftlichem Studium, sowie Personen ohne Abschluss oder wieder ungelernt, welche in der Metallindustrie Erfahrung haben. Für die 6-monatigen Weiterbildungen sind vor allem Personen mit Metall- oder Technikberufen interessant, weil viele Vorerfahrungen genutzt werden können (Schlosser, Industriemechaniker, techn. Zeichner, chem./phys. Technische Assistenten usw.)

Mehr Informationen und Anmeldewege erhalten Sie auf der Seite des B³

Ort: B³ Oberhausen