Über uns

Organisation

Das Jobcenter Oberhausen ist eine gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Oberhausen und der Stadt Oberhausen. Entscheidungsträger der gemeinsamen Einrichtung sind die Geschäftsführung und die Trägerversammlung.

Die Geschäfte werden hauptamtlich durch die Geschäftsführung gesteuert. In der Trägerversammlung arbeiten Vertreterinnen und Vertreter der beiden Träger - die Agentur für Arbeit und die Stadt Oberhausen - konstruktiv zusammen und tragen dabei den regionalen Rahmenbedingungen in Oberhausen Rechnung. Beratend zur Seite steht dem Jobcenter Oberhausen der Beirat.

Geschäftsführung

Geschäftsführer des Jobcenters Oberhausen ist Herr Uwe Weinand. Seine Stellvertretung übernimmt Frau Christiane Pahnke-Vogel.

Der Geschäftsführer führt hauptamtlich die Geschäfte des Jobcenters und vertritt die gemeinsame Einrichtung gerichtlich und außergerichtlich. Der Geschäftsführer führt die von der Trägerversammlung in deren Aufgabenbereich beschlossenen Maßnahmen aus. Außerdem übt er im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften die dienst-, personal- und arbeitsrechtlichen Befugnisse sowie die Dienstvorgesetzten- und Vorgesetztenfunktion über die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters aus.

Trägerversammlung

Das Jobcenter Oberhausen wird als gemeinsame Einrichtung von der Agentur für Arbeit Oberhausen und der Stadt Oberhausen getragen, die in der Trägerversammlung tagen. Diese besteht zu gleichen Teilen aus Vertreterinnen und Vertretern beider Institutionen und steht dem Jobcenter Oberhausen vor.

In der Trägerversammlung wird die grundsätzliche Ausrichtung der Arbeit im Jobcenter festgelegt, Arbeitsziele werden mit der Geschäftsführung des Jobcenters vereinbart, konzeptionelle Entwicklungen werden beschlossen. Außerdem entscheidet die Trägerversammlung über die Finanzplanung, den Personalbedarf und die Organisation des Jobcenters. So entscheidet die Trägerversammlung u.a. auch über die Bestellung und Abberufung der Geschäftsführung,

Beirat

Der örtliche Beirat fördert den gesellschaftlichen Dialog und die übergreifende Zusammenarbeit auf lokaler Ebene zwischen den Akteuren vor Ort und dem Jobcenter Oberhausen. Dem Beirat gehören Vertreterinnen und Vertreter aus Wohlfahrtsverbänden, den politischen Fraktionen des Stadtrats, der Handwerkskammer, der IHK, aus Gewerkschaften, Unternehmerverbänden und Qualifizierungsträgern an.

Der Beirat hat eine Beratungsfunktion, er soll bei der Entwicklung von regionalen Lösungskonzepten helfen, die Rahmenkriterien der Arbeitsmarktpolitik miterarbeiten, Zukunftsthemen ansprechen und den gesellschaftlichen Konsens fördern.

Bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben wird das Jobcenter Oberhausen weiter unterstützt durch:

Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte des Jobcenters Oberhausen wirkt gemäß § 4 g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) auf die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes und anderer Vorschriften des Datenschutzes hin. Die Aufgaben der Datenschutzbeauftragten liegen in der Beratung, der datenschutzrechtlichen Schulung des Personals, der Kontrolle der Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften, der Unterstützung von Betroffenen bei der Wahrnehmung der Datenschutzrechte und der Schaffung von Transparenz in der Datenverarbeitung.

Für Kundinnen und Kunden sowie Partnerinnen und Partner des Jobcenter Oberhausen ist er die zentrale Anlaufstelle bei allen datenschutzrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Jobcenter Oberhausen.

Den Datenschutzbeauftragten des Jobcenters Oberhausen, Herrn Biermann, erreichen Sie entweder per E-Mail:

Jobcenter-Oberhausen.Datenschutz@jobcenter-ge.de

oder postalisch unter folgender Anschrift:

An den Datenschutzbeauftragten
des Jobcenters Oberhausen
Marktstraße 31
46045 Oberhausen.

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) repräsentiert das Jobcenter Oberhausen in übergeordneten Fragen der Frauenförderung, Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dazu gehört auch die Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund, Alleinerziehenden und anderen Zielgruppen, die besondere Förderung benötigen.

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt berät und unterstützt das Jobcenter, Arbeitssuchende und ihre Familienangehörige sowie alle Arbeitsmarktpartner in übergeordneten Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt, der Frauen- und Männerförderung, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie bei zielgruppenspezifischen Themen.

Sie arbeitet u.a. mit den regionalen Trägern, Behörden, Verbänden und Kammern in allen Fragen der Gleichstellungspolitik zusammen, um Benachteiligungen von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt abzubauen.

Bei Fragen, Anregungen und Hinweisen setzen Sie sich bitte mit der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Oberhausen in Verbindung.

Kontakt:

Ingrid Mura
Tel.: 0208 / 62134-222
E-Mail: Jobcenter-Oberhausen.BCA@jobcenter-ge.de

Postanschrift:
Jobcenter Oberhausen
46020 Oberhausen

Organisation

Organigramm

Nachfolgend können Sie das Organigramm des Jobcenters Oberhausen aufrufen.