Arbeitgeber

Sozialer Arbeitsmarkt Oberhausen / Teilhabechancengesetz

Das Jobcenter Oberhausen bietet Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern neue Fördermöglichkeiten nach dem zweiten Sozialgesetzbuch zur Schaffung von Teilhabe- und Beschäftigungschancen sowie Eingliederungsmöglichkeiten auf den Arbeitsmarkt für langzeitarbeitslose Menschen aus Oberhausen.

Teilhabe am Arbeitsmarkt § 16i SGB II

Ermöglichen Sie langzeitarbeitslosen Menschen soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt und Übergänge in ungeförderte Beschäftigung.

Eröffnen Sie Lanzeitarbeitslosen Teilhabechancen und Beschäftigungsperspektiven, indem Sie ...

... einen geeigneten Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen bereitstellen und langzeitarbeitslose Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigen,

... den geförderten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Möglichkeit geben, sich einzugewöhnen und

... sie fachlich anleiten und in betriebliche Arbeitsabläufe einbinden.

Wir fördern Beschäftigungsverhältnisse bei allen Arbeitgebern, in Vollzeit und Teilzeit, durch ...

... Lohnkostenzuschuss in Höhe von bis zu 100 % des Arbeitsentgelts oder des gesetzlichen Mindestlohns für die Dauer von bis zu 5 Jahren,

... Übernahme der Kosten für ein Coaching für die Arbeitnehmerin bzw. den Arbeitnehmer,

... Erstattung von Weiterbildungskosten während der Beschäftigung.

Mehr Informationen entnehmen Sie unserem Flyer

Teilhabe am Arbeitsmarkt

Sie haben Interesse?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir vermitteln Ihnen geeignete Bewerberinnen und Bewerber und unterstützen Sie bei der Stellenbesetzung sowie Beantragung der Förderleistungen.

Ihre Ansprechpartner/innen sind:

Frau Dorothee Schilling 0208 / 62134 192

Frau Sandra Meya 0208 / 62134 160

Herr Ulrich Borchardt 0208 / 62134 156

Frau Klaudia Güsten 0208 / 62134 302

Frau Neslihan Ceylan 0208 / 62134 512

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Eingliederung von Langzeitarbeitslosen § 16e SGB II

Nachhaltige Eingliederung von langzeitarbeitslosen Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Bieten Sie einem langzeitarbeitslosen Menschen die Chancen auf einen neuen Berufsstart, indem Sie ...

... einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen für mindestens zwei Jahre bereitstellen und

... die Arbeitnehmerin bzw. den Arbeitnehmer bei der Einarbeitung unterstützen.

Ziel ist eine möglichst dauerhafte Tätigkeit in Ihrem Unternehmen, auch im Anschluss an die Förderung.

Sie bekommen ...

... Lohnkostenzuschuss in Höhe von bis zu 75 % bzw. 50 % des Arbeitsentgelts für die Dauer von 2 Jahren,

... ein Coaching für die geförderte Arbeitnehmerin bzw. den geförderten Arbeitnehmer,

... einen Zuschuss für die Weiterbildungskosten bei Qualifizierung der Arbeitnehmerin bzw. des Arbeitnehmers während der Beschäftigung.

Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Flyer:

Eingliederung von Langzeitarbeitslosen

Sie haben Interesse?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir vermitteln Ihnen geeignete Bewerberinnen und Bewerber und unterstützen Sie bei der Stellenbesetzung sowie Beantragung der Förderleistungen

montags bis freitags von 8.00 Uhr - 18.00 Uhr

Unter der kostenfreien Servicenummer 0800-4555520 erreichen Sie die Kolleginnen und Kollegen vom Arbeitgeberservice.