Arbeitnehmer/in

Teilzeitberufsausbildung

Verschiedene Lebenslagen - gleiche Chancen

Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist für viele Menschen die wichtigste Grundlage, um ihr Leben selbstbestimmt und finanziell abgesichert gestalten zu können. Doch was können Sie tun, wenn es Ihre derzeitige Lebenssituation nicht zulässt, eine Berufsausbildung in Vollzeit zu durchlaufen? Vielleicht hilft Ihnen mehr Zeit? Dann kann die Lösung hierfür eine Berufsausbildung in Teilzeit sein.

Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem jetzigen oder zukünftigen Ausbildungsbetrieb, welche tägliche oder wöchentliche Ausbildungszeit für Sie machbar und für Ihren Betrieb zu organisieren wäre. Sind Sie sich einig geworden, dann verkürzen Sie die Ausbildungszeit in Ihrem Ausbildungsbetrieb. Eine Verkürzung ist bis zur Hälfte der täglichen oder wöchentlichen Ausbildungszeit möglich. Als Ausgleich verlängert sich eventuell die gesamte Ausbildungsdauer im selben Verhältnis, wie die tägliche oder wöchentliche Ausbildungszeit verkürzt wird. Somit können Sie Ihr Ausbildungsziel trotz besonderer Lebenssituationen wie z.B. Kinder oder pflegebedürftige Personen im Haushalt oder auch gesundheitliche Einschränkungen erreichen.

Vimeo Video:
Der Inhalt eines Drittanbieters wird aufgrund Ihrer fehlenden Zustimmung zu Vimeo Videos nicht angezeigt. Klicken Sie hier um Ihre Einstellungen zu bearbeiten:

Einstellungen bearbeiten

Hier erhalten Sie den aktuellen Flyer zum Thema Teilzeitberufsausbildung

Hier erhalten Sie den aktuellen Flyer der Regionalagentur MEO zum Thema Teilzeitberufsausbildung

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Sie benötigen einen Rat, Unterstützung oder haben Fragen zum Thema Teilzeitberufsausbildung? Dann kontatieren Sie:

Jobcenter Oberhausen
Ingrid Mura

0208 / 62134 222
Jobcenter-Oberhausen.BCA@jobcenter-ge.de